Manege Frei

Manege Frei

Reitverein Alte Aller gewinnt Showwettkampf der Vereine

 

Bereits als alte Hasen könnte man den Reitverein Alte-Aller Daverden bezeichnen, denn es war bereits die 7 Teilnahme am Schauwettkampf der Vereine, der alljährlich im Rahmen des Pferde-Festivals „Euroclassics“ ausgeschrieben wird.

Aber war man beim letzten Mal vor 2 Jahren noch mit Platz 4 in der Jury- und Publikumswertung zufrieden, sollte es in diesem Jahr mindestens ein Platz auf dem Treppchen, wenn nicht sogar der Sieg sein. Diese an sich selbst gestellten hohen Erwartungen konnten die Teilnehmer vom Reitverein Alte Aller ganz souverän erfüllen. Mit ihrem Motto - Manege frei – fegten sie – im wahrsten Sinne des Wortes – die Konkurrenz davon. Blitzschnell war eine komplette Zirkuswelt in der ÖVB-Arena Bremen aufgebaut. Vom Clown Beppo, der mit seinem Ponysulky die Zuschauer zum Lachen brachte bis zum Zirkuszelt war alles vorhanden. Unterstützt wurde der Reitverein darüber hinaus von der Artistengruppe „Smarties“ aus Ahausen (Rotenburg / Wümme), die das Publikum in einer kurzen Reitpause mit einer atemberaubenden Menschenpyramide, hoher Jonglierkunst und Akrobatik glänzend unterhielten. Eindrucksvoll zeigten sie ihr körperliches Geschick. Die Pause nutzten die Springreiter, um sich in Löwen zu verwandeln. Und wie es sich für eine richtige Löwennummer im Zirkus gehört, führte ihr Weg springend durch Luftballon- und Feuerbögen. Angetrieben von der fetzigen Musik und der rasanten Vorführung ließen sich die Zuschauer zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Und auch wenn alles mühelos aussah - vorangegangen war ein wochenlanges Training und viele Stunden Arbeit. Sabine Leismann und Melanie Meyer steckten die Köpfe zusammen und entwickelten die tollen Kostüme und das Rahmenprogramm. Der reiterliche Beitrag stammte aus der Feder von Ute Wesemann, Sylvia Szalinski, Gitta von Borstel und Hauke Kuhlmann. Die Tänzer/-innen wurden von Kristin Szalinski trainiert. Insgesamt mussten ca. 150 Tänzer, Akrobaten und Reiter unter einem Hut gebracht werden. Die Generalprobe fand – dankenswerterweise – in der großen Reithalle der Familie Harm Clüver in Völkersen statt. In der 20 x 60m großen Reithalle konnten alle Zirkusleute und Reiter zusammen den Programmablauf üben. Und wie es sich für eine richtige Generalprobe gehört, ging zunächst erst einmal einiges schief. Am Ende mussten dann doch noch Pferde ausgetauscht werden, da zu befürchten galt, dass nicht alle den Rummel in der vollbesetzten ÖVB-Arena nervlich gewachsen sein würden, denn selbst für erfahrene Reiter und Pferde ist der Auftritt immer wieder spannend. Das Ergebnis konnte sich dann aber auch sehen lassen. Mit 99,1 von 100 Punkten für die reiterliche und künstlerische Darbietung hieß es dann am Ende Platz 1 der Jurywertung. Aber auch dem Publikum gefiel die Vorstellung. Mit tosendem Beifall und Jubelschreien wurde der Beitrag während der Phonwertung – die mittels eines Lautstärkemessgerätes – entschieden wird belohnt – Platz 1 für den Reitverein Alte-Aller Daverden.

 

Gallerie Himmelfahrt 2014